--- Fritzchen Witze ---
Witze: 14 Rating: 3.75
Fritzchen fragt den Vater: "Vati, was hat den Mutti unter der Bluse?" Das sind zwei Luftballons, und wenn sie mal stirbt, fliegt sie damit in den Himmel! Tage später kommt Fritzchen und schreit: "Vati, Vati komm schnell, Mami stirbt! "Wie kommst du denn darauf?" "Der Briefträger pustet gerade ihre Luftballons auf, und Mutti schreit immer: O Gott, o Gott, ich komme..."

An der Tafel steht: "Und ich hab doch den Größten !!!" Die Lehrerin hat die Schrift von Fritzchen erkannt und sagt nur mühsam beherrscht: "Junger Mann, du kommst nach dem Unterricht mal zu mir." Fritzchen dreht sich zu den anderen um und grinst: "Sehr ihr, Werbung ist alles...!"

Fritzchen endeckt beim Spaziergang etwas unter dem Bauch eines Hengstes, das er noch nie gesehen hat. Er fragt seine Mutter: "Du Mama, ist das Pferd krank ???" Die Mutter schaut und sagt: "Nein, aber ich wünschte, dein Vater wäre so gesund..."

Biologieunterricht in der Grundschule: Lehrerin: "Was ist grün und hüpft auf der Wiese?" Fritzchen: "Ein Frosch!" "Richtig könnte aber auch eine Heuschrecke sein. Aber was ist braun und springt durch den Wald?" "Ein Reh", antwortet Fritzchen. "Richtig könnte aber auch ein Hirsch sein!" Fritzchen: "Darf ich auch mal was fragen?" "Ja," sagt die Lehrerin. "Was ist hart und biegsam wenn man es in den Mund nimmt und weich und klebrig, wenn man es wieder rausholt.?" Die Lehrerin gibt Fritzchen eine schallende Ohrfeige. Fritzchen vorlaut: "Richtig !!! - Könnte aber auch ein Kaugummi sein."

Klein-Fritzchen, gerade mal vier Jahre alt, ist unterwegs zum Dachboden. Dort angekommen, sieht er den Laufstall, in dem er einen Teil seiner Babyzeit zugebracht hat. Er stürmt ins untere Stockwerk Richtung Küche und ruft: "Mami, wir kriegen bald eine neues Baby!" Mutti ganz erstaunt: "Wie kommst Du denn darauf?" Fritzchen: "Na, die Falle ist doch schon aufgestellt...

Fritzchen guckt sich den neuen Pelzmantel seiner Mutter an und seufzt: "Wie muss das arme Vieh gelitten haben, ehe Du diesen Mantel bekommen konntest!" Meint die Mutter ärgerlich: "Ich verbiete dir, so von deinem Vater zu reden...!"

Fritzchen kommt zur Tante und sagt: "Vielen Dank für das schöne Geburtstagsgeschenk!" "Aber" meint die Tante, "das ist doch nicht der Rede wert" "Ja, das finde ich ja auch" antwortet Fritzchen, "aber Mutti meint, dass ich mich trotzdem bedanken muß."

Fritzchen wird in der Schule folgende Mathe-Aufgabe gestellt. Die Lehrerin fragt ihn: "Fritzchen, was ist 4 x 5?" Fritzchen: "Hmmm? 19." Lehrerin: "Was hälst Du denn von 20?" Fritzchen: "Hey, ist das hier Mathe-Unterricht oder 'ne Versteigerung?

Fritzchen kommt nach Hause und sagt seinem Vater: "Papi ich muss einen Aufsatz schreiben über Theorie und Praxis, hab keine Ahnung davon!" Vater: "Pass auf, geh zur Mami und sag ihr, der Nachbar will mit dir schlafen und zahlt 500000 € dafür!" Fritzchen macht das und Mami sagt: "Für das Geld mach ich das!" Fritzchen zum Vater: "Ich verstehs immer noch nicht!" Vater: "Jetzt geh zu deiner Schwester und sag ihr das Gleiche!" Fritzchen macht das und die Schwester sagt: "Für soviel Kohle mach ich das!" Fritzchen zum Vater: "Ich verstehs immer noch nicht?" Vater zu Fritzchen: "Ist doch ganz Einfach, theoretisch sind wir Millionäre aber praktisch haben wir 2 Nutten im Haus!"

Fritzchen klagt: "Immer wenn ich eine Freundin mit nach Hause bringe, gefällt sie meiner Mutter nicht." "Na dann bring doch eine mit nach Hause, die deiner Mutter ähnlich sieht!" "Auch schon probiert, aber die gefällt meinem Vater nicht!"

Oma fragt das kleine Fritzchen, was er sich denn zum Geburtstag wuenscht. Die Antwort: "Einen Tampon!" Oma ist ganz entsetzt und fragt: "Ja warum das denn ?" - "Das hab ich in der Werbung gesehen, damit kann man reiten, schwimmen und segeln!"

Klein Erna meldet sich in der Schule: "Frau Lehererin, Frau Lehrerin! - Kann meine Mamma eigentlich kleine Babies bekommen?" "Wie alt ist denn deine Mutter?" fragt die Lehrerin. "39!" "Aber klar kann deine Mutter dann noch Kinder bekommen." Fünf Minuten später: "Frau Lehererin, Frau Lehrerin! - Kann meine Schwester eigentlich kleine Babies bekommen?" "Wie alt ist den deine Schwester ?" fragt die Lehrerin. "19 !" "Aber klar kann deine Schwester dann schon Kinder bekommen." Drei Minuten später: "Frau Leherin, Frau Lehrerin! - Kann ich eigentlich schon kleine Babies bekommen ?" "Aber nein, klein Erna", sagt die Leherin, "Dafür bist du noch viel zu klein..." "Siehst du!" ruft Klein Erna zu Fritzchen, "ich habs ja gleich gesagt, daß wir uns das Geld für den Gummi hätten sparen können!"

Fritzchen hat beobachtet, daß in letzter Zeit immer dann, wenn sein Papa länger arbeiten muß, ein fremder Mann zu seiner Mama kommt und mit ihr im Schlafzimmer verschwindet. Also versteckt Fritzchen sich beim nächsten Mal im Schlafzimmerschrank und wartet gespannt, was da nun passiert. Der fremde Mann kommt tatsächlich und geht mit der Mutter ins Schlafzimmer. Da aber ausgerechnet an dem Abend der Vater früher heim kommt, versteckt sie den Freund im Schrank. Nachdem Fritzchen nun eine Weile mit dem Fremden zusammen im Dunkeln verbracht hat, sagt er: "Du, ich hab 'nen blauen Plüschbären. Kostet nur fünf Mark!" Als der Mann nicht reagiert, fügt er hinzu: "Wenn ich das Geld nicht kriege, schreie ich!" "Pssst, sei still, hier hast Du das Geld. Gib den Bären her und sei schön leise.." Nach ein paar Minuten sagt Fritzchen: "Gib mir meinen blauen Plüschbären wieder!" "Aber, den habe ich Dir doch gerade abgek..." "Wenn Du das nicht machst, schrei' ich!" "Ist ja gut, da hast Du Deinen Bären, aber halt bitte den Mund!" Fünf Minuten später das gleiche Spiel: "Du, ich hab 'nen blauen Plüschbären...kostet nur zehn Mark..." Das ganze wiederholt Fritzchen (natürlich mit wachsenden Preisen) so lange, bis er genug Geld für ein neues Fahrrad zusammen hat. Als die Mutter ihn einige Tage später damit fahren sieht, fragt sie, wo er denn das viele Geld dafür her hätte. "Das darf ich nicht verraten", sagt Fritzchen. "In Ordnung", meint die Mutter, "aber dann geh wenigstens in die Kirche und beichte." Gesagt, getan. Fritzchen nimmt im Beichtstuhl Platz, der Geistliche kommt und beginnt: "Na mein Sohn, was hast Du denn auf dem Herzen?" "Ich hab 'nen blauen Plüsch..." "FANG NICHT SCHON WIEDER DAMIT AN!!!!"

Fritzchen schreibt einen Brief an den lieben Gott: "Bitte schick mir hundert Mark!" Die Post weiß grad nichts besseres, als den Brief an Kohl zu schicken. Der schickt ihm einen Brief zurück mit 5 Mark drin. Schreibt Fritzchen zurück: "Danke, aber warum hast Du Ihn über Kohl geschickt? Der hat doch glatt 95% Steuern einbehalten!"




Design & Code © 2003 by Eike Thies Disclaimer - Datenschutzerklärung