Internes     Scenenews  
Donnerstag, 30.06.2005
Neuer Link » Panoramabilder selbst gemacht
eike, 30.06 @ 22:52

Panoramabilder zu machen ist an und für sich garnicht so schwer, auch wenn man natürlich für professionelle Bilder eine durchaus teure Ausrüstung benötigt. Doch selbst mit einer handelsüblichen Digitalkamera sind auch ohne Stativ gute Ergebnisse zu erzielen. Vorrausgesetzt, man hat die richtigen Programme.

Freenet Panorama Workshop (verlinkt)
Ich selber war sehr erstaunt auf der Homepage von Freenet einen sehr guten Artikel über Panoramas zu finden. Dieser richtet sich zunächst vorallem an Anfänger und zeigt, wie auch mit einfachen Möglichkeiten sehr gute Ergebnisse erzielt werden können. Der zweite Teil richtet sich an Leute, die professionelle Panoramas erstellen wollen. Hier wird näher auf die richtige Ausrüstung, Nodalpunkt und Software eingegangen, was jedoch auch Anfänger interessieren wird.

Wintotal Panorama Artikel
Dieser kleine Artikel von Wintotal zeigt den Umgang mit dem sehr guten Programm Panorama Factory, dass sogar für professionelle Ansprüche reicht.

AutoStitch
Einfacher geht es nicht, weshalb Autostitch mein absoluter Favorit ist! Sicherlich kann man mit anderen Programmen bessere Ergebnisse erzielen, aber dafür kann ich annhähernd so [...]


0 Kommentare

Programme » Sonstiges » KDiff3
eike, 30.06 @ 22:23

KDiff3 ist eines der besten Tools um 2(optional sogar 3) Dateien miteinander zu vergleichen und Unterschiede festzustellen.

Wer solch ein Tool schonmal gesucht hat, wird sicherlich WinMerge kennen, doch im Gegensatz zu WinMerge, dass von der Oberfläche besser aussieht, kann KDiff3 nicht nur Zeilenweise, sondern auch innerhalb einer Zeile Unterschiede erkennen, was natürlich ein enormer Vorteil ist.

Des weiteren kann KDiff3 sogar bis zu 3 Dateien vergleichen und basiert ursprünglich auf Linux, weshalb es recht plattformunabhängig ist.

0 Kommentare


Mittwoch, 29.06.2005
WeltnewsFKK am Flughafen
eike, 29.06 @ 22:37
Eine neue Technik, die zur Zeit in einem Praxis Versuch getestet wird, soll in den USA die Sicherheit beim Fliegen erhöhen. Was sich zunächst sehr gut anhört entpuppt sich als durchaus kontroverse Angelegenheit. Diese neue Technik nutz spezielle Röntgenstrahlen, die durch Kleider aber nicht durch feste Objekte dringen. Das Ergebniss: Ein Nacktbild einer Person, das durchaus recht detailliert ist. Dadurch sollen sich vorallem schnell herausfinden lassen, ob Waffen am Körper befestigt sind o.ä., oftmals versagt an dieser Stelle das normale Abtasten.

Eine Bild und noch mehr Infos gibt es in der Quelle.

Links:
Artikel auf netzwelt.de


0 Kommentare

Neuer Link » Schriftanalyse
Maestra, 29.06 @ 22:28
Mit Hilfe dieser Site lässt sich ganz schnell eine Analyse eurer (oder anderer Leute) Handschrift vornehmen.

Natürlich kann so ein Online-Fragebogen nicht wirklich präzise Ergebnisse liefern, dennoch finde ich, dass - zumindest bei mir - die Charaktereigenschaften gut getroffen wurden.

Aber Spaß macht das Ganze auf jeden Fall! ;D

0 Kommentare

Knoppix: Version 4.0 als download
eike, 29.06 @ 22:24

Auf dem diesjährigen LinuxTag 2005 hat Klaus Knopper sein Live-Linux-System Knoppix 4.0 vorgestellt.
Die Single Layer DVD enthält dank cloop-Datenkompression über neun GB an Daten. Über 2600 Softwarepakete mit 5300 Einzelanwendungen sind enthalten.

Auch einige sinnvolle Erweiterungen auf Knoppix basierenden Distributionen sind in das 4.0 Release eingeflossen. Unter anderem Kanotix-Hardwareunterstützung für die weit verbreiteten ISDN und DSL-Adapter von AVM sowie der verbesserte Festplatten-Installer, wissenschaftliche Software aus Quantian und Paipix und und und
Knoppix 4.0 hört sich tatsächlich fantastisch an, aber bisher gab es ausser einem Bittorrent Download keine Möglichkeit, die neue Version herunterzuladen. Ich habe mich mal auf die Suche gemacht und tatsächlich einen Mirror gefunden, den ich meinen lieben Besuchern natürlich nicht vorenthalten möchte.

1 Kommentar


Montag, 27.06.2005
Linkmania VIII
eike, 27.06 @ 23:37

5 Kommentare

Neuer Link » Zyn.de - DAS deutsche Satiremagazin
eike, 27.06 @ 23:29

Schon wieder solch eine Seite, die eigentlich jeder kennen sollte und die ich mich garnicht traue zu beschreiben, weil ich etwas vergessen könnte. Aber so ganz ohne Beschreibung ist ja auch kacke.

Zyn ist eine der wohl sicherlich witzigsten und auch skandalösesten deutschen Satiremagazine. Was die Titanic in der Presse ist, ist zyn.de sicherlich im Internet. Gerade die große Anzahl, aber vorallem die wirklich teils genialen Texte laden geradezu zum surfen ein. Eine Vielzahl von tagesaktuellen satirischen Betrachtungen sowie ein Ratgeberbereich mit humoristischen Hilfestellungen bisher ungekannter Prägnanz runden das Angebot mit einem konkreten Mehrwert ab. zyn.de gibt dort Antworten, wo andere Satire- und Onlinemagazine nicht einmal ohne Stammeln gestellte Fragen bieten können.

Kleine Beispiele gefällig? Kein Problem, aber 2 müssen reichen, es sind einfach sonst zu viele.
Lifestyleberater für Intellektuelle
Nette Kerle

0 Kommentare

Neuer Link » WallTop
eike, 27.06 @ 23:08

Wer sich vor sagen wir 4 Jahren oder mehr einen Laptop gekauft hat, wird sicher mittlerweile sicher über dessen Entsorgung Gedanken gemacht haben. Bei Ebay reinsetzten ist eine Möglichkeit, doch gerade wenn der alte Rechenknecht nur hunderter MHZ Angaben vorzuzeigen hat, wird's an der entsprechenden Gegenleistung in Form von Geld mangeln. Doch es geht auch anders.

WallTop ist die Verbindung von Wallpaper und Laptop. So ganz trifft es Wallpaper nicht, aber um es kurz zu machen. Anstatt einen statischen Bilderrahmen im Wohnzimmer, kann man hier nachlesen, wie man sich einen Bilderrahmen baut, mit einem Laptop dahinter, der bzw. eine Slideshow abspielt.

0 Kommentare


Sonntag, 26.06.2005
Neuer Link » Japanisch lernen
eike, 26.06 @ 23:58
Wer kennt es nicht. Da laufen einem 2 heiße japanische Zwillingsschnitten über den Weg und man würde am liebsten ähnlich den Vorstellungen Austin Powers beide mal so richtig hart und geil zum Eis einladen ;) Tja dumm nur, dass es mit dem lecken nichts wird, unsereins kann ja kein japanisch. Also lernen wir Japanisch.

"So so, Du willst also Japanisch lernen..." trägt die Seite den Titel und stellt den Leser unmißverständlich durch ein Essay klar, dass es wirklich kein Zuckerschlecken ist die japanische Sprache zu lernen. Das ganze ist zwar eine Satire, aber trägt auch hier und da ein Fünkchen Wahrheit mit.

5 Kommentare

Freegames » Rollenspiel » Zelda Classic
eike, 26.06 @ 23:51

Die Zelda-Reihe gehört ganz sicher zu den geilsten Sachen, die jemals den Kauf einer Spielkonsole gerechtfertigt haben. Meinetwegen auch die Installation eines Emulators, aber auf jeden Fall die Investition von Freizeit. Dummerweise hat man irgendwann alle Zelda-Abenteuer durchgespielt, und dann sitzt man da und guckt dumm aus der grünen Wäsche.rnrnNicht unbedingt. Man kann sich ja noch diese krasse Zelda-Engine für Windows, Mac und Linux besorgen und wahlweise eigene Abenteuer erstellen oder Quests spielen, die von anderen Freaks entworfen wurde. Im Zweifelsfall wird sich die Handlung zwar auch in den Nachbauten darauf beschränken, dass Zelda sich mal wieder von Ganon entführen lässt und man sie schon wieder retten muss, aber was soll's - Hauptsache ist doch, dass man mal wieder mit Link unterwegs ist und dabei ein lustiges Liedchen singt, oder?

14 Kommentare



Design & Code © 2003 by Eike Thies Disclaimer - Datenschutzerklärung