Alle     Witziges     Nützliches     Sonstiges  
Pandora - Welche Musik hörst du gern
eike, 07.04 @ 15:43

Pandora ist eine Art Musiksuchmaschine, die dir Musik vorspielt, die dir gefällt. Zu Anfang gibst du einen Song oder einen Interpreten ein, den du besonders magst. Daraufhin wird Pandora weitere Songs auflisten, die dir gefallen könnten. Du kannst nun jeden einzelnen als 128Kbit Stream anhören und voten, ob du ihn magst oder nicht. Dadurch, das jedem Song eine Vielzahl von Attributen zugeordnet worden sind, weiß Pandora mit der Zeit immer besser, welchen Musikgeschmack du hast. Das ganze funktioniert tatsächlich und basiert auf einer Technik, welche als "Musik Genome Project" bezeichnet wird.

Zuletzt sei noch das schon gepostete Projekt Liveplasma erwähnt, welches ebenfalls bei der Suche nach neuer Musik helfen kann. Wer sich bei Pandora noch nicht registrieren möchte, aber schon die Probezeit ausgenutzt hat, der kann es auch mal mit bugmenot.com probieren.

Update: Inzwischen ist Pandora nur noch für US Bürger zugänglich. Jedoch empfehle ich an dieser Stelle das Plugin "ProxySel", welches einem ermöglicht schnell und einfach Proxys zu wechseln, was wirklich nützlich ist, da nur 1 von 10 Proxys funktionieren wird meistens. Natürlich sollte es ein US Proxy sein. Listen von Proxys findet ihr relativ schnell mit Google.

Um nun Pandora auch noch die Musikstücke bei Last.fm scrobbeln zu lassen besucht Pandora.fm

Tipp: Mit dem Proxy einloggen und sobald er 2-3 Sekunden das nächste Lied geladen hat, Proxy deaktivieren, erst dann lädt er das komplette Lied über die normale Leitung. Sprich: Alle Aktivitäten(auch speichern von Liedern in die Favoritenliste) mit dem Proxy, Datenhungrige Dinge mit deaktiviertem Proxy. Ich schalte den Proxy immer aus, nachdem er einmal die Liste angefangen hat zu spielen, sollte er dann nochmal stocken, einfach nochmal versuchen. Für Pandora.Fm muss der Proxy eh deaktiviert sein.

Alternative: Es gibt auch noch den Weg über das TOR Netzwerk Pandora zu hören, dabei wird mit ein wenig Trickserei auch auf eine geringe Belastung für das Netzwerk geachtet. Infos dazu hier und hier.

4 Kommentare



Design & Code © 2003 by Eike Thies Disclaimer - Datenschutzerklärung